LOGIN

Kooperationspartner

Die NBS wurde auf Initiative von Unternehmen und Verbänden aus der Metropolregion Hamburg gegründet. Schon daraus ist eine enge Zusammenarbeit mit der Industrie entstanden, die seitdem immer weiter ausgebaut wurde. 

Die Kooperationen können dabei unterschiedlichste Formen annehmen. So hilft die NBS vielen Unternehmen beispielsweise bei der berufsbegleitenden Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem Studium, andere Unternehmen unterstützen die NBS bei der Gewinnung von Dozenten aus der Praxis. 

Von der Vernetzung der Northern Business School, insbesondere in der Norddeutschen Wirtschaft, profitieren in erster Linie die Studierenden. So ist ein relevanter Anteil an Dozenten mit Wurzeln in der Wirtschaft nicht nur wichtig um die Vielseitigkeit und Qualität der Lehre zu gewährleisten, sondern vor allem, um den Studierenden den direkten Kontakt zur Industrie schon während des Studiums zu ermöglichen. Hinzu kommt, dass auch das Studienangebot durch den Austausch mit den Verbänden und Kammern an der tatsächlichen Bedarfslage ausgerichtet werden kann, was bestmögliche Berufschancen für die Absolventen bedeutet.

Neben dem Kuratorium, den Kooperationsverbänden und -kammern, sowie den Kooperationsunternehmen ist die NBS Mitglied in verschiedenen Netzwerken, die unsere Studiengänge auch über die Grenzen Hamburgs hinaus vernetzen, und fördert als gemeinnützige Einrichtung auch verschiedene Sportvereine.

Der Wettbewerb um kluge Köpfe ist überall spürbar, er wird sich nicht nur in Hamburg mittel- und langfristig verschärfen. Daher beglückwünsche ich alle Studierenden der NBS zu ihrem gewählten Studium im Wirtschafts- und Dienstleistungssektor. Verfolgen Sie Ihr Ziel „akademischer Abschluss“ nachdrücklich, es lohnt sich. Denn diese Ausbildung qualifiziert Sie für den anspruchsvollen Arbeitsmarkt und verschafft Ihnen hervorragende berufliche Perspektiven. Suchen Sie frühzeitig den Kontakt zu Arbeitgebern, die Ihnen während des Studiums zur Seite stehen und bei denen Sie sich persönlich und fachlich einbringen können. Für Ihr Studium wünsche ich Ihnen Freude und ein erfolgreiches Finale.“

Sönke Fock, Vorsitzender der Geschäftsführung in der Agentur für Arbeit Hamburg