LOGIN

Forschung

"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." – Benjamin Franklin

Wissenschaft kann nicht "funktionieren", wenn sie nicht auf bzw. an Forschung ausgerichtet ist, denn nur dann kann auch wirklich neues Wissen generiert werden. Darüber hinaus gelingt es erst durch Forschung, sich den gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen und Lösungen für die aktuellen Probleme dieser Tage zu finden. Dies unterstreicht den Anwendungsbezug der zu betreibenden Wissenschaft und Forschung, dem sich die NBS in jeder Form verpflichtet sieht.

Ein erster Forschungsschwerpunkt der NBS wurde im Studiengang "Sicherheitsmanagement" (B.A.) gelegt, da im Bereich der privaten Sicherheit (Dienstleistungsunternehmen, Konzernsicherheit) – nicht zuletzt aufgrund der Etablierung und noch geringen Verbreitung dieses Studienbereichs sowie der damit verbundenen Akademisierung eines Berufsfeldes – ein hoher Bedarf anwendungsnaher Forschung und Entwicklung zu verzeichnen ist.

Um auch weiterhin sicher auf dem Weg der Forschung gehen zu können, sind verschiedene Forschungsprofilinien formuliert worden. Diese sind speziell auf die Bereiche „Digitale Ökonomie“, „Öffentliche und private Sicherheit im 21. Jahrhundert“, „Unternehmensführung und Entrepreneurship“ sowie „Strukturwandel im Sozialstaat des 21. Jahrhunderts“ ausgerichtet. Begleitet wird dies durch die gegründeten Institute in der NBS. Allen voran steht hier das Institut für unbemannte Systeme (IuS), wo auch der erste Drittmittelauftrag der Hochschule eingeworben werden konnte. Hinzu kommt das Institut für Unternehmensrechnung, Controlling und Finanzmanagement (IUCF), das seit 2016 die Arbeit aufgenommen hat. Das Institut für Operations Research (IOR) ist derzeit noch im Aufbau begriffen.

Bitte finden Sie hier eine Auswahl unserer aktuellen Forschungsprojekte.