LOGIN

Outgoings

Studenten haben während ihres Studiums die Möglichkeit, eines oder mehrere Auslandssemester einzulegen. Diese Option ist für viele Studierende attraktiv, da sich auf diesem Wege auch karrierewirksame Eigenschaften nachweisen lassen:

  • Interkulturelle Kompetenz
  • Fremdsprachenkompetenz
  • Selbstständigkeit

Für die Studierenden der NBS pflegen wir ein Netzwerk von internationalen Partnerhochschulen.

Die Studierenden in den Kooperationsstudiengängen mit der Hochschule Wismar können dabei auf das  dortige International Office zurückgreifen, welches ebenfalls weltweit mit vielen attraktiven Gasthochschulen zusammenarbeitet: http://www.hs-wismar.de/was/internationales/deutsche-studenten/

Natürlich können Sie auch selbst aktiv werden und sich als sogenannter Freemover eine Gasthochschule suchen.

Am Erasmus+-Programm können Studierende erst teilnehmen, wenn sie das erste Studienjahr absolviert haben. Auch die meisten Stipendien und Fördermöglichkeiten greifen erst ab diesem Zeitpunkt. Daher bietet sich häufig das 3. bzw. 4. Semester für einen Auslandsaufenthalt an. 

Nehmen Sie sich in jedem Fall genügend Zeit, um Ihre Bewerbung sorgsam vorzubereiten  in der Regel sechs bis zwölf Monate.

Sie haben Fragen? Wenden Sie sich für eine Erstberatung gerne an einen unserer Ansprechpartner für Auslandssemester:

Dr. Rüdiger von Dehn

Dr. Rüdiger von Dehn
Verantwortlicher für Internationalisierung

Ansprechpartner für Studierende der NBS Hochschule

vondehn(at)nbs.de

Eva-Maria Reiners

Eva-Maria Reiners
Ansprechpartnerin für Studierende aller Studiengänge

reiners(at)nbs.de 

Wenn Sie von einem studienbezogenen Auslandsaufenthalt zurück in Deutschland sind, würden wir uns darüber freuen, in einem persönlichen Gespräch Erfahrungen, Probleme und Verbesserungsvorschläge mit Ihnen zu besprechen. Kommen Sie einfach auf uns zu und vereinbaren mit uns einen Termin!