LOGIN

Auslandspraktikum

Studierende der NBS können nicht nur im Rahmen einen Auslandssemesters Zeit in einem anderen Land verbringen, sondern auch ein Praktikum dort absolvieren. Die Möglichkeiten in Bezug auf einen Praxisaufenthalt mit ERASMUS+ haben wir gesondert für Sie aufgelistet. Wer sein Praktikum im außereuropäischen Raum durchführen möchte, kann dies ebenfalls tun.

Ein Auslandspraktikum ist problemlos während des Praxissemesters in das Studium zu integrieren und bietet die Möglichkeit, internationale und interkulturelle Erfahrungen mit einer entgeltlichen Tätigkeit zu verbinden. Der zukünftige Praktikant such sich die Stelle selbst (über Agenturen oder eigenständig) und kümmert sich um alle weiteren Dinge wie etwa die Suche nach einer Unterkunft oder die Beantwortung der Fragen, ob ein Sprachnachweis, eine Arbeitserlaubnis oder ein Visum benötigt wird. Es gibt einige Agenturen, die als Anlaufstelle dienen können und Hilfe bieten, weiterführende Links finden Sie unten auf dieser Seite. Studierende sollten mindestens sechs Monate Vorlauf einplanen.

Da die Vergütung nicht immer gewährleistet und wenn vorhanden nicht immer ausreichend ist, bestehen auch außerhalb des ERASMUS+-Programms verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten (wie etwa Auslands-BAföG) und Stipendien. Weitere Informationen finden Sie beim DAAD.

Einen englischsprachigen Praktikumsvertrag finden Sie bei Bedarf gerne hier: http://www.nbs.de/hochschule/ordnungen-bestimmungen-und-richtlinien.html, Sie können aber auch einen Praktikumsvertrag Ihres Praktikumsunternehmens nutzen. 

Hilfreiche Links