LOGIN

Band 8 der NBS-Schriftenreihe erschienen: Crowdfunding

22.12.2017 09:12   

Cover


Die Schriftenreihe der Northern Business School zur angewandten Wissenschaft ermöglicht es herausragenden Studierenden, ihre sehr gut benoteten Abschlussarbeiten zu veröffentlichen und auf diese Weise eine erste eigene Publikation mit auf den Weg zu nehmen. Nun ist Band 8 erschienen, erstmalig ein Sammelband zweier Arbeiten, die sich beide mit dem Thema "Crowdfunding" und der Frage nach der Finanzierbarkeit von Start-ups beschäftigen.

Start-ups – also neu gegründete Unternehmen – schießen vor allem in Deutschlands großen Städten wie Berlin oder Hamburg aus dem Boden und revolutionieren mit immer neuen Geschäftsideen nicht selten ganze Märkte. Dass der Erfolg eines solchen Unternehmens allerdings nicht allein durch eine innovative Idee und ein gutes Geschäftsmodell garantiert ist, wird dabei in der öffentlichen Wahrnehmung oft vergessen. Wie bei jedem Unternehmen ist vor allem die Finanzierung – gerade in der Startphase – ein entscheidender Faktor, der über Gewinn oder Verlust bestimmt. Der Gedanke der Finanzierung über das sogenannte Crowdfunding ist für viele, oftmals finanziell risikoreiche Neugründungen von großer Bedeutung.

Herausgegeben von Prof. Dr. Carl Heinz Daube, der an der Hamburger Northern Business School – Hochschule für Management und Sicherheit die Professur für Finanzierung innehat, erschien Ende Dezember bereits der achte Band der hauseigenen Schriftenreihe der NBS, der eben dieses Thema behandelt: Sarah Migge und Matthias Krüger beschäftigen sich darin beide mit der Frage, ob Crowdfunding eine sinnvolle Möglichkeit für die Start-up-Finanzierung darstellen kann. Die Autoren liefern systematische Überblicke über diesen Finanzierungstyp und analysieren mit unterschiedlichen Schwerpunkten Vor- und Nachteile für Jungunternehmer.

Die Schriftenreihe der Northern Business School geht mit diesem Band bereits in die achte Runde. Die Hochschule freut sich auf viele weitere Möglichkeiten, die Ergebnisse der Studien, die im Hause zusammengetragen werden, einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.