LOGIN

Surfen, Sonnenbaden … Studieren?

14.11.2017 13:27   

Michelle Simpson stellt die SCU vor.

Michelle Simpson mit Dr. Rüdiger von Dehn und Ines Koch vom International Office


Am vergangenen Montag, den 13. November, hatte die Northern Business School Besuch von einer ihrer jüngsten Partnerhochschulen: "Regional Recruitment Coordinator" Michelle Simpson von der Southern Cross University (SCU) in Australien kam zum ersten Mal nach Hamburg, um ihre Universität und die "Study Abroad"-Möglichkeiten für NBS-Studierende vorzustellen.

Die Kooperation zwischen der NBS und der SCU wurde gerade erst abgeschlossen. Die australische Partnerhochschule kann somit in Zukunft für die deutschen Studierenden als ein attraktiver Standort für ein Auslandssemester zwischen Palmen und Meer dienen. Die Southern Cross University mit Standorten an der Ostküste Australiens (Lismore und Gold Coast) bietet unter anderem Studienmöglichkeiten in den Richtungen "Business", "Marketing Management" und auch "Tourismus- und Eventmanagement" an und hat dadurch gute Voraussetzungen, um NBS-Studierenden eine Kombination aus der Fortführung ihres Studiums bei zeitgleicher Erweiterung des eigenen Horizonts und der Erkundung der Welt zu ermöglichen.

Am Montag gelang es Michelle Simpson, die Studierenden in einer Präsentation von der SCU zu überzeugen – denn wer würde nicht gerne einmal fußläufig zum Strand studieren, am Wochenende Surfkurse belegen oder im Campus-eigenen Koala-Krankenhaus aushelfen?

Weitere Fragen zur Hochschulkooperation und den Möglichkeiten des Auslandsstudiums werden auf der NBS-Website unter der Rubrik "Partnerhochschulen" beantwortet. Alle offenen Fragen können auch gerne direkt an das International Office der NBS gestellt werden.

Die Northern Business School freut sich über das wachsende Netz an internationalen Kooperationen und Partnerschaften und darüber, der Hochschule einen immer internationaleren Flair zu verleihen.