LOGIN

Velkommen til Hamburg – Besuch der Copenhagen Business Academy an der NBS

31.03.2017 10:25   
NBS-Kanzler Marc Petersen führte die dänischen Besucher bei strahlendem Sonnenschein durch Hamburg.

NBS-Kanzler Marc Petersen führte die dänischen Besucher bei strahlendem Sonnenschein durch Hamburg.

Gruppenbild im Hamburger Rathaus

Gruppenbild im Hamburger Rathaus

Kim Nielsen von der Copenhagen Business Academy referierte über Marketingstrategien.

Kim Nielsen von der Copenhagen Business Academy referierte über Marketingstrategien.


Im Zuge der sich neu etablierenden Kooperation der NBS Northern Business School mit der Copenhagen Business Academy waren in der Zeit vom 27. bis zum 30. März 19 Studierende und 2 Lehrende der dänischen Partnerhochschule zu Besuch in Hamburg.

Die Gäste kamen an die NBS, um sich mit den Themen Tourismus, Kreuzfahrt und Sicherheit in der Metropolregion Hamburg zu beschäftigen. Auf die dänischen Studierenden wartete ein volles Programm: Neben mehreren englischsprachigen Vorlesungen zu den Themen „Hospitality“, „Communication and Marketing“ und „Maritime Risks“ fanden unter anderem ein Besuch des Hamburg Cruise Centers sowie ein Vortrag des Security Officers von AIDA Cruises, Jörg Silkenath, statt.

Auch für das Rahmenprogramm war gesorgt: NBS-Kanzler Marc Petersen führte die Besuchergruppe am ersten Tag selbst zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Hamburgs. Eine Besichtigung der Speicherstadt und HafenCity sowie ein Besuch der neuen Elbphilharmonie-Plaza und ein gemeinsamer Abend im beliebten Schanzenviertel rundeten das Programm ab. Hamburg zeigte sich dabei (zumindest zeitweise) bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad von seiner schönsten Seite.

Die ganze Woche über arbeiteten die Studierenden in Kleingruppen an eigenen Marketingideen und überlegten, wie die zunehmende Zahl in Hamburg anlegender Kreuzfahrtschiffe zum Vorteil der Stadt genutzt werden kann. Die gesammelten Ideen – darunter die Entwicklung einer App und eine Selfie-Tour durch Hamburg – wurden am Donnerstagabend vorgestellt.

Sowohl die NBS als auch die Copenhagen Business Academy begrüßen die Fortführung und den Ausbau der neuen Partnerschaft. Für die zukünftige Kooperation soll die Schaffung von tragfähigen Netzwerken im Vordergrund stehen. Dabei soll es nicht nur um die inhaltliche Bearbeitung gemeinsamer Themen, sondern auch um den direkten Austausch von Lehrpersonen und Studierenden gehen. Hinzu kommen gegenseitige Gastvorträge und – wenn möglich – Studienaufenthalte.