LOGIN

Betriebswirtschaft (Bachelor of Arts) freitagabends und samstags

Der Teilzeitstudiengang Betriebswirtschaft ist ein akkreditiertes, staatlich anerkanntes Studienangebot der Hochschule Wismar, University of Applied Sciences - Technology, Business and Design. Mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) der Hochschule Wismar sind die Berufsaussichten insbesondere auch wegen des Angebots mehrerer Studienschwerpunkte und den damit einhergehenden vielfältigen beruflichen Einsatzmöglichkeiten sehr gut.

Dieser Studiengang wird bei der NBS in zwei Zeitmodellen angeboten, und zwar in Vollzeit tagsüber für Abiturienten und Fachabiturienten und freitagabends und samstags für Berufstätige und Auszubildende.

Die beruflichen Optionen

Der Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft bietet Ihnen vielfältige berufliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Durch die vermittelten Inhalte sind Sie nach dem Studium in der Lage betriebswirtschaftliche Probleme zu lösen.

Die Übertragbarkeit der fachlichen Inhalte des Studiums in Ihr unmittelbares betriebliches Umfeld sichert unser praxisorientierter Ansatz. Durch den staatlichen Hochschulabschluss erhalten Sie ein branchenübergreifendes Qualifikationsmerkmal, welches Ihnen eine hohe Flexibilität im weiteren Berufsleben eröffnet. Der Studiengang ermöglicht Ihnen sowohl weitere akademische Optionen bis hin zu einer Promotion, bereitet Sie aber ebenso umfassend auf die Übernahme von Verantwortung im mittleren und gehobenen Management vor.

Die Employability der Absolventen steht bei der NBS immer im Fokus. Diese wird beispielsweise durch das integrierte kostenfreie Seminarprogramm gefördert. Sie denken über eine akademische Karriere nach? Nutzen Sie unsere wissenschaftliche Schriftenreihe für Ihre erste Veröffentlichung!

Die Studieninhalte

Der Studiengang Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft vermittelt durch anwendungsorientierte Lehre ein breites betriebswirtschaftliches Fachwissen sowie die Fähigkeit, im Bereich wirtschaftlicher und administrativer Aufgaben verantwortlich praxisrelevante Probleme zu erkennen, mögliche Problemlösungen auszuarbeiten und kritisch gegeneinander abzuwägen sowie eine gewählte Lösungsalternative erfolgreich in der Praxis – auch im internationalen Kontext – umzusetzen.

Die Übernahme von verantwortlichen Aufgaben erfordert neben Fachwissen Sicherheit und Entscheidungsfreude. Dementsprechend ist die Ausbildung auch auf Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und die Förderung der Persönlichkeitsbildung ausgerichtet.

Eine Übersicht über die in den einzelnen Semestern geplanten Module finden Sie bitte im Studienverlaufsplan. Eine detaillierte Auflistung der jeweiligen Inhalte ist in der Studienordnung enthalten.

Studienbeginn

1. September und 1. März eines jeden Jahres

Absolventen

Jan Filler
Absolvent Betriebswirtschaft (B.A.), 2012

Sören Beck
Absolvent Betriebswirtschaft (B.A.), 2012

Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • ODER erfolgreiche Teilnahme an einer staatlich geprüften Aufstiegsfortbildung wie Meister/-in; staatlich geprüfte/r Techniker/-in; staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in
  • ODER durch Rechtsverordnung, insbesondere §§ 18,19 LHG des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Zugangsprüfung, Einstufungsprüfung) oder von der zuständigen staatlichen Stelle für diesen Studiengang gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigungen.
    Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an!

Regelstudienzeit
8 Semester (48 Monate); Verkürzung bei vorherigem Studium, Berufsausbildung oder staatlich anerkannter Aufstiegsfortbildung möglich.

Vorlesungszeiten und -orte
Die Lehrveranstaltungen finden freitags von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr und samstags von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr in unseren Studienzentren Quarree und Holstenhofweg sowie in den Räumen der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg statt.

Semesterferien
Semesterferien sind im Februar und im August. Von Heiligabend bis Neujahr finden weder Lehrveranstaltungen noch Prüfungen statt.

Studiengebühren
Die Studiengebühren belaufen sich auf 48 Raten in Höhe von 260 Euro pro Monat. Daneben wird eine einmalige Prüfungsgebühr in Höhe von 300 Euro für die Abschlussprüfung erhoben (Gesamtpreis: 12.780 Euro).

Die NBS verfolgt eine transparente Fair-Price-Policy. Wir erheben von daher im Laufe des Studiums während der Regelstudienzeit keine weiteren Gebühren (etwa für die Immatrikulation oder die Wiederholung von Modulprüfungen).

Fördermöglichkeiten
Über Fördermöglichkeiten informieren Sie sich bitte in der Navigation rechts unter "Stipendien und Studienfinanzierung".

Auf einen Blick

Abschluss?
Bachelor of Arts (B.A.)

Wann?
Freitagabends und samstags

Wo?
Studienzentrum Quarree
Studienzentrum Holstenhofweg
Helmut-Schmidt-Universität

Regelstudienzeit?
8 Semester; Verkürzung bei vorherigem Studium oder Berufsaus-/Weiterbildung möglich

ECTS-Punkte?
180 Credits

Studiengebühren?
260 Euro im Monat

Akkreditiert?

„Für unsere Mitarbeiter und Nachwuchsführungskräfte ist das berufsbegleitende Studium ein guter Weg, sich den nötigen wissenschaftlichen Hintergrund für die tägliche Praxis zu holen. Wir haben uns ganz bewusst für den berufsbegleitenden Studiengang BWL-Wirtschaftsrecht an der NBS entschieden. Die Lehrinhalte sind von hoher Qualität und flexibel an die Bedürfnisse unserer Studenten anpassbar. Für die Allianz als Arbeitgeber ist die Kooperation mit der NBS ein wichtiger Baustein unserer Personalentwicklung.“

Lisanne Recht, Allianz Deutschland, Personal Hamburg, Referentin der Berufsausbildung.