LOGIN

Auf einen Blick

Abschluss?
Bachelor of Arts (B.A.)

Wann?
Vollzeit

Wo?
Studienzentrum Quarree
Studienzentrum Holstenhofweg

Studiengebühren?
445 Euro im Monat

Dauer?
7 Semester

BAföG-berechtigt? Ja

Semesterticket? Ja

Akkreditiert?

Studiengang Sicherheitsmanagement akkreditiert durch ACQUIN

"Für Führungskräfte ist das fachliche Know-how natürlich Grundvoraussetzung. Wirklich entscheidend und ausschlaggebend für den Erfolg des Managers im Unternehmen sind jedoch persönliche Faktoren. Faktoren, die gemeinhin als "Soft-skills" bezeichnet werden. Dieser Begriff ist jedoch insofern irreführend, als diese so genannten "weichen Fähigkeiten" mittlerweile über Erfolg oder Misserfolg beruflicher Karrieren entscheiden".

Klaus Steinmann, Director Executive, Mercuri Urval GmbH

Immobilienmanagement (Bachelor of Arts) tagsüber

Betriebswirtschaft mit dem Kompetenzfeld Immobilienmanagement (Bachelor of Arts)

Der Vollzeitstudiengang Betriebswirtschaft ist ein Studienangebot der staatlich anerkannten NBS Northern Business School Hochschule für Management und Sicherheit.

Dieser Studiengang wird bei der NBS in zwei Zeitmodellen angeboten, und zwar in Vollzeit tagsüber für Abiturienten und Fachabiturienten sowie freitagabends und samstags für Berufstätige und Auszubildende.

Der besondere Vorteil: Sie können während des Studiums das Zeitmodell wechseln. So können Sie z.B. während eines längeren Praktikums gerne an den Lehrveranstaltungen im berufsbegleitenden Zeitmodell teilnehmen und so Ihr Studium zügig vorantreiben.

Die beruflichen Optionen

Die Immobilienwirtschaft als branchenbezogene Betriebswirtschaftslehre richtet ihren Fokus auf alle Phasen und Lebenszyklen von Gewerbe-, Wohn- und Sonderimmobilien. Die Bedeutung der Wohnungs- und Immobilienbranche wird daran deutlich, dass etwa die Hälfte des Bruttoanlagevermögens in der Bundesrepublik Deutschland bereits im Grundstücks- und Wohnungswesen gebunden ist. Der Boom vor Ort in Hamburg wird durch die steigenden Mieten und Immobilienpreise verdeutlicht. Dies macht die Hansestadt für globale Investoren zunehmend interessant, eine gut ausgeprägte auch internationale Kommunikationsfähigkeit ist daher von besonderer Bedeutung.

Absolventen betriebswirtschaftlicher Studiengänge haben einen umfassenden Einblick in das Unternehmen und begleiten Planung, Steuerung und Kontrolle, sie führen Mitarbeiter und treffen Entscheidungen in Personalfragen. Fachliche und soziale Kompetenz, organisatorisches Geschick und eine selbstständige Arbeitsweise sind unerlässlich. Sie müssen die Interdependenzen zwischen den verschiedenen Abteilungen kennen und in der Lage sein, die daraus resultierenden jeweiligen Probleme zutreffend einzuordnen und die notwendigen strategischen Entscheidungen vorzubereiten.

Die Employability der Absolventen steht bei der NBS immer im Fokus. Diese wird beispielsweise durch das integrierte kostenfreie Seminarprogramm gefördert. Sie denken über eine akademische Karriere nach? Nutzen Sie unsere wissenschaftliche Schriftenreihe für Ihre erste Veröffentlichung!

Die Studieninhalte

Der Studiengang bereitet praxisnah auf die Anforderungen einer unternehmerischen Führungstätigkeit vor und bildet Sie solide in der Methodik wissenschaftlichen Arbeitens aus. Sie werden qualifiziert, in international agierenden Unternehmen oder Organisationen und in kulturell anders geprägten Berufs- und Arbeitsfeldern erfolgreich tätig zu werden, indem internationale Fragestellungen in allen dafür geeigneten Lehrveranstaltungen integriert werden.

Das Studium lässt sich gedanklich in zwei Phasen gliedern: In den ersten drei Semestern gibt es ausschließlich Grundlagenmodule. Schwerpunkt ist die Vermittlung des für den weiteren Studienweg notwendigen Basiswissens in den Bereichen Methodik, Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Mathematik und Recht. Auch in den höheren Semestern bauen Sie parallel zu Ihren Studiengangspezialisierungen Ihr betriebswirtschaftliches Know-how weiter aus.

Die schnellere Vernetzung der Studieninhalte wird vor allem dadurch gefördert, dass nicht jedes Modul in Form einer Klausur geprüft wird: Mindestens ein Modul pro Semester wird durch eine Hausarbeit und/oder Präsentation abgeschlossen. Dies soll vor allem Ihre Methodenkompetenz im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens fördern und Sie in die Lage versetzen, auch bei komplexen Fragestellungen die notwendigen Informationen zu beschaffen und diese kritisch auszuwerten.

Eine Übersicht über die in den einzelnen Semestern geplanten Module finden Sie bitte im Studienverlaufsplan. Eine detaillierte Auflistung der jeweiligen Inhalte ist in der Studienordnung enthalten.

Studienbeginn

1. März und 1. September eines jeden Jahres

Das Studium auf einen Blick

Vollzeitstudium

  • Die Studiengebühren werden in 42 Raten in Höhe von 445,- Euro im Monat fällig. Daneben wird eine einmalige Prüfungsgebühr in Höhe von 300,- Euro für die Durchführung der Bachelor-Thesis erhoben (Gesamtpreis: 18.990,- Euro). Ein Semesterticket ist in den Studiengebühren bereits enthalten.

  • Vorlesungszeiträume und Semesterferien
    Das Wintersemester erstreckt sich vom 01.09. bis zum 31.01., das Sommersemester dauert vom 01.03. bis zum 31.07. Im Februar und August sowie von Heiligabend bis Neujahr finden weder Lehrveranstaltungen noch Prüfungen statt.
  • Die Vorlesungen finden werktags tagsüber im NBS-Studienzentrum Quarree und im NBS-Studienzentrum Holstenhofweg statt.
  • Abschluss
    Bachelor of Arts (B.A.)
  • Voraussetzungen
    • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
    • ODER Inhaberinnen und Inhaber eines Hochschulabschlusses, der an einer deutschen Hochschule nach einem Studium mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern erworben wurde sowie Personen, die an einer deutschen Fachhochschule die Vorprüfung mit weit überdurchschnittlichem Erfolg bestanden haben
    • ODER Personen, die erfolgreich an einer staatlich geprüften Aufstiegsfortbildung wie Meister/-in; Techniker/-in; Betriebswirt/-in oder Fachwirt/-in teilgenommen haben
    • ODER Inhaberinnen und Inhaber von Befähigungszeugnissen nach der Schiffsoffizier-Ausbildungsverordnung
    • ODER Inhaberinnen und Inhaber von Abschlüssen von Fachschulen nach Maßgabe der Rechtsverordnungen nach §24 Absatz 2 des Hamburgischen Schulgesetzes
    • ODER Personen, die über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und eine danach mindestens dreijährige Berufstätigkeit nachweisen und die Studierfähigkeit für diesen Studiengang in einer Eingangsprüfung nachweisen
      Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an!
  • Semesterferien
    Februar, August
  • Fördermöglichkeiten
    Dieser Studiengang ist BAFöG-berechtigt. Über weitere Fördermöglichkeiten informieren Sie sich bitte in der Navigation rechts unter "Stipendien und Studienfinanzierung".

Stand: Sommersemester 2014. Änderungen vorbehalten.