Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Zum wiederholten Male erhebt das Institut für unbemannte Systeme (IuS) an der Northern Business School – University of Applied Sciences Daten im Rahmen seiner 2016 begonnenen Langzeitstudie "Gefährdungs- und Missbrauchspotentiale von zivilen Drohnen". Ziel der Studie ist die Quantifizierung und Analyse der gesellschaftlichen Wahrnehmung unbemannter Flugsysteme in Bezug auf verschiedene prototypische Risikoszenarien.
Im Rahmen der Durchführung kooperiert das IuS erneut mit internationalen Partnern wie dem "Department of Computer Science and Information Engineering" an der Chang Jung Christian University, Taiwan und der Autonomen Universität Barcelona (UAB). Dadurch lässt sich mit der Studie auch eine internationale Vergleichbarkeit der Wahrnehmung und Akzeptanz ziviler unbemannter Systeme erreichen.

In einem weiterführenden Teil der Studie wird die gesellschaftliche Einstellung in Bezug auf die Nutzung von Drohnen in bestimmten geografischen Zonen validiert. Dies geschieht im Rahmen eines in Kooperation mit der Firma FlyNex durchgeführten Forschungsprojektes, dessen Ziel die Erstellung eines einheitlichen Luftlagebild ist, das bestehende Luftraumstrukturen korrekt abbilden soll.

Die Umfrage finden Sie unter www.nbs.de/umfrage Sie sind herzlich eingeladen, teilzunehmen. Die Teilnahme an der Umfrage erfolgt selbstverständlich anonym. Die Ergebnisse der Langzeitstudie werden im zweiten Quartal 2020 im Rahmen eines vom IuS publizierten Sammelbandes zu zivilen Drohnen publiziert.