Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Prof. Dr. Jürgen Sorgenfrei ist Dozent an der NBS Hochschule (Professur Projektmanagement).
Das Prozessmanagement smarter Logistik ("Smart Logistics"

Am 03. September 2020 hat Prof. Dr. Jürgen Sorgenfrei, Professur Projektmanagement an der NBS, auf dem "SMART Logistics Day 2020" einen Vortrag zum Thema "Prozessmanagement smarter Logistik" gehalten. Smart Logistics meint die Gestaltung intelligenter und schlanker Lieferketten, die intelligente Logistik mittels moderner Informations- und Kommunikationstechnologie und den intelligenten Einsatz von Logistiksystemen und Transportmitteln.

Smart Logistic ist ein Teilgebiet des "Supply Chain Managements", der auf das Gesamtsystem ausgerichteten strategischen Koordinierung zwischen den traditionellen Geschäftsfunktionen und taktischer Entscheidungen mit dem Ziel der Verbesserung der langfristigen Leistungsfähigkeit der einzelnen Unternehmen und der Lieferkette als Ganzes. "Supply Chain Management" wiederum ist auf die Logistik angewandtes Prozessmanagement. Von daher ist es sinnvoll, für eine erfolgreiche smarte Logistik die Sichtweise des Prozessmanagements einzunehmen. Unter smarter Logistik wurde im Vortrag nicht nur die innerbetriebliche Sicht als Teilkomponente von Industrie 4.0-Lösungen verstanden, sondern es wurde die gesamte Transportkette betrachtet.

Gerade in den letzten Jahren haben große und global erfolgreiche Unternehmen wie bspw. amazon verstärkt die gesamtheitliche, holistische, oder eben prozessuale Sichtweise ihrer Abläufe in den Fokus gerückt und alle Prozesse aufeinander abgestimmt und somit sowohl die Kernprozesse (hier: der physische Transport der Ware bis zum Endkunden) und die Managementprozesse als auch sämtliche Supportprozesse. Diese umfassende prozessuale Betrachtung der Logistik hat amazon den Erfolg beschert. Auf diese Sichtweise und damit der Gestaltung der Erfolgsfaktoren aller Prozesse wurde im Vortrag eingegangen. Letztlich hat amazon – um bei diesem Beispiel zu bleiben - mit dem Versenden von Büchern begonnen; einer eigentlich uralten Tätigkeit. Den Erfolg haben aber die vielen ergänzenden Management- und Supportprozesse gebracht, ohne allerdings den Kernprozess – das physische Ausliefern der Ware beim Kunden – zu vernachlässigen. Negativ formuliert: Die tollsten IT-Lösungen hätten amazon nicht den Erfolg beschert, wenn die Ware nicht beim Kunden in der zugesagten Qualität angekommen wäre. Mit dieser prozessualer Sichtweise können die Chancen smarter Logistik bestmöglich realisiert werden.

Die NBS Northern Business School – University of Applied Services ist eine staatlich anerkannte Hochschule, die Vollzeit-Studiengänge sowie berufs- und ausbildungs-begleitende Studiengänge in Hamburg anbietet. Zum derzeitigen Studienangebot gehören die Studiengänge Betriebswirtschaft (B.A.), Sicherheitsmanagement (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.), Business Management (M.A.) und Real Estate Management (M.Sc.).

Ihr Ansprechpartner für die Pressearbeit an der NBS Hochschule ist Frau Kathrin Markus (markus[at]nbs.de). Sie finden den Pressedienst der NBS mit allen Fachthemen, die unsere Wissenschaftler abdecken, unter www.nbs.de/die-nbs/presse/expertendienst/.