Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Für unsere Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter bestehen vielfältige Möglichkeiten der internationalen Vernetzung, bei denen das International Office sie gerne unterstützt.

Mögliche Weiterbildungsformate für Verwaltungsmitarbeiter sind Hospitationen/Job Shadowing, Studienbesuche oder die Teilnahme an Workshops, Staff Weeks oder Seminaren. Die Suche nach einem passenden Format oder Veranstaltung erfolgt auf Eigeninitiative und in Absprache mit dem bzw. der jeweiligen Vorgesetzten.

Wer gerne eine unserer Partnerhochschulen besuchen und die Arbeit der Kollegen und Kolleginnen vor Ort kennenlernen möchte, wendet sich bitte direkt ans International Office, um Möglichkeiten zu besprechen.

Hilfreiche Links

Die Internationalisierung an der NBS schreitet immer weiter voran, was zur Folge hat, dass immer öfter meist englischsprachige Gäste zu Besuch sind sowie schriftliche und telefonische Korrespondenzen auf Englisch geführt werden muss. Wer im Zuge dessen gerne die eigenen Sprachkenntnisse auffrischen und ausbauen möchte, der kann gerne einen entsprechenden Kurs dazu besuchen. Dies kann in Form eines Sprachkurses in Hamburg oder eines Intensivkurses in einer anderen Stadt oder einem anderen Land geschehen. Interessierte Mitarbeiter wenden sich bitte an Ihre Abteilungsleiterin bzw. Ihren Abteilungsleiter.

Hilfreiche Links

Fördermöglichkeit: Erasmus Staff Mobility

Nicht nur unsere Studierenden, sondern auch unsere Mitarbeiter, können über das EU-Programm Erasmus eine Förderung für einen Auslandsaufenthalt in Anspruch nehmen.

Die finanzielle Förderung von Erasmus-Mobilitätsmaßnahmen zur Fort- und Weiterbildung orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Zielländern. Es gelten einheitliche Tagessätze für die Förderung durch deutsche Hochschulen.

Seit dem Projektjahr 2018 gelten bis zum 14. Aufenthaltstag folgende Tagessätze für die aufgeführten Ländergruppen. Vom 15. bis 60. Aufenthaltstag beträgt die Förderung 70 Prozent der genannten Tagessätze:

  • Gruppe 1 (180 €/Tag): Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich
  • Gruppe 2 (160 €/Tag): Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern
  • Gruppe 3 (140 €/Tag): Bulgarien, Etsland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, EJR Mazedonien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn

Zu diesen Tagessätzen kommen Fahrtkosten in Abhängigkeit von realen Distanzen zwischen Ausgangs- und Zielort der Mobilität, die europaweit einheitlich mit einem Berechnungsinstrument ermittelt werden.

Erstattet werden, je Aufenthalt und in Abhängigkeit von der Distanz, folgende Beträge:

  • 100 bis 499 km:              180 Euro
  • 500 bis 1.999 km:           275 Euro
  • 2.000 bis 2.999 km:        360 Euro
  • 3.000 bis 3.999 km:        530 Euro
  • 4.000 bis 7.999 km:        820 Euro
  • 8.000 km und mehr:       1100 Euro

Bewerbungsfrist für Aufenthalte im Wintersemester des aktuellen Jahres und Sommersemester des Folgejahres:
31. Januar

Bewerbungsfrist für Restplätzevergabe:
31. Juli

Sollten Sie Interesse an einem Auslandsaufenthalt mit Erasmus-Förderung haben, besprechen Sie dies bitte zunächst mit Ihrer bzw. Ihrem Vorgesetzten und sprechen danach das Team des International Office direkt darauf an.