LOGIN

Business Management (M.A.) - Vollzeit

Business Management (Master of Arts)

Dieser Studiengang wird bei der NBS in zwei Zeitmodellen angeboten, und zwar in Vollzeit tagsüber sowie freitagabends und samstags für Berufstätige.

Der besondere Vorteil: Sie können während des Studiums das Zeitmodell wechseln, falls Sie z.B. durch ein Traineeship bereits während des Studiums in den Beruf starten.

Die beruflichen Optionen

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Business Management (M.A.) übernehmen Team- und Projektleitungs- sowie Steuerungsaufgaben. Sie sind in der Lage, auf wissenschaftlicher Basis selbständig und zeitgerecht Problemstellungen zielführend zu bearbeiten und sowohl den Zielen und Bedürfnissen von Unternehmen und Kunden als auch den rechtlichen Vorgaben gerecht zu werden. Die Übernahme von leitungsbezogenen Aufgaben erfordert dabei neben Fachwissen auch Handlungssicherheit und Entscheidungsfreude. Daher ist der Studiengang zusätzlich auf die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen ausgerichtet.

Der Studiengang Business Management befähigt Studierende dazu, beratend, konzeptionell und strategisch tätig zu werden. Zu den Tätigkeitsfeldern von Business Managern gehören dabei Unternehmensführungspositionen im Management sowie Projektmanagementpositionen und marktorientierte Führung einzelner Unternehmensbereiche, wie zum Beispiel Personal, Marketing oder Controlling. Sie profitieren dabei von guten beruflichen Perspektiven in Geschäftsbereichen wie Marketing, Vertrieb, IT sowie im Finanzsektor, in denen qualifizierte Bewerber auf Masterebene gefragt sind. Darüber hinaus üben sich die Studierenden durch das Absolvieren mehrerer englischsprachiger Module in der international relevantesten Geschäftssprache. 

Die Employability der Absolventen steht bei der NBS immer im Fokus. Diese wird beispielsweise durch das integrierte kostenfreie Seminarprogramm gefördert. Sie denken über eine akademische Karriere nach? Nutzen Sie unsere wissenschaftliche Schriftenreihe für Ihre erste Veröffentlichung!

Kooperationen mit der Wirtschaft

Bereits seit der Gründung der NBS wird auf die Kooperation mit Unternehmen und Verbänden zur Unterstützung der Weiterentwicklung der Hochschule wie auch im Hochschulalltag großer Wert gelegt. Umfassende Informationen über die verschiedenen Arten von Kooperationen und unsere Partner finden Sie auf der Seite Kooperationspartner.

Die Studieninhalte

Der Masterstudiengang Business Management (M.A.) vermittelt durch forschungsbasierte und wissenschaftlich reflektierte Lehre ein vertieftes betriebswirtschaftliches Fachwissen, umfassende methodische und strategische Kompetenzen sowie Managementfähigkeiten. Sie werden dazu befähigt, im Bereich der Projekt- und Unternehmensführung verantwortlich praxisrelevante Aufgaben zu entwickeln, Problemlösungen auszuarbeiten und erfolgreich in die Praxis umzusetzen. Zugleich erwerben Sie die nötigen sozialen und interkulturellen Kompetenzen – nicht zuletzt durch die Tatsache, dass mehrere Module in englischer Sprache abgehalten werden.                       

Vor dem Hintergrund des Wandels unternehmerischer Tätigkeiten müssen Führungskräfte verstärkt strategische und betriebswirtschaftliche Steuerungsfunktionen wahrnehmen. Der Studiengang Business Management ist curricular und methodisch darauf ausgerichtet, dass die Absolventen diese Herausforderungen in der Praxis bewältigen können. Dies erfordert eine umfassende weiterführende betriebswirtschaftliche Handlungskompetenz, bestehend aus Fach-, Methoden-, Sozial-, sowie Personalführungskompetenz. Zudem sind interkulturelle Kompetenzen, Unternehmenssicherheit und Internationalisierung im Marketing integrale Bestandteile des Studiengangs.

Inhaltlich ist der Studiengang in vier Modulgruppen unterteilt:

  • Management und Recht
  • Controlling und Marketing
  • Unternehmenssicherheit und Digitalisierung
  • Masterprojekt und Masterthesis

Der Studienverlauf

Eine Übersicht über die in den einzelnen Semestern geplanten Module finden Sie bitte im Studienverlaufsplan. Eine detaillierte Auflistung der jeweiligen Inhalte ist in den Modulbeschreibungen enthalten.

Studienbeginn

1. März und 1. September eines jeden Jahres

Abschluss
Master of Arts (M.A.)

Zulassungsvoraussetzungen

Regelstudienzeit
3 Semester (18 Monate)

Vorlesungszeiträume und Semesterferien
Das Wintersemester erstreckt sich vom 01.09. bis zum 31.01., das Sommersemester dauert vom 01.03. bis zum 31.07. Im Februar und August sowie von Heiligabend bis Neujahr finden weder Lehrveranstaltungen noch Prüfungen statt.

Vorlesungszeiten und -orte
Die Vorlesungen finden werktags tagsüber im NBS-Studienzentrum Quarree und im NBS-Studienzentrum Holstenhofweg statt.

Studiengebühren
Die Studiengebühren werden in 18 Raten in Höhe von 675 Euro im Monat fällig. Daneben wird eine einmalige Prüfungsgebühr in Höhe von 500 Euro für die Durchführung der Master-Thesis erhoben (Gesamtpreis: 12.650 Euro). Zusätzlich fallen zu Beginn jedes Semesters die durch den HVV festgelegten Kosten für das SemesterTicket an (Stand WS 2016/17: ca. 170 Euro pro Semester).

Die NBS verfolgt eine transparente Fair-Price-Policy. Wir erheben daher im Laufe des Studiums während der Regelstudienzeit keine weiteren Gebühren (etwa für die Immatrikulation oder die Wiederholung von Modulprüfungen).

Fördermöglichkeiten
Dieser Studiengang ist BAFöG-berechtigt. Über weitere Fördermöglichkeiten informieren Sie sich bitte in der Navigation rechts unter Stipendien und Studienfinanzierung.

Auf einen Blick

Abschluss?
Master of Arts (M.A.)

Wann?
Montag bis Freitag

Wo?
Studienzentrum Quarree
Studienzentrum Holstenhofweg

Regelstudienzeit?
3 Semester

ECTS-Punkte?
90 Credits

BAföG-berechtigt? Ja

Semesterticket? Ja

Studiengebühren?
675 Euro im Monat

Akkreditiert?

Studiengang Sicherheitsmanagement akkreditiert durch ACQUIN
Deutschlandstipendium Logo

Das Deutschlandstipendium fördert einkommensunabhängig mit 300 Euro monatlich Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Die Hälfte kommt vom Bund und die andere Hälfte von privaten Stiftern: Es handelt sich also um ein Bündnis aus zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlicher Förderung. 

Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium und zur Bewerbung