Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Studierenden sind das Herzstück der Northern Business School – entsprechend wichtig ist ihre aktive Mitarbeit bei den verschiedensten Prozessen.

Möglichkeiten des studentischen Engagements gibt es an der NBS zahlreiche:

Akkreditierungen gehören zur externen Qualitätssicherung. Alle unsere Studiengänge sind programmakkreditiert. Dies bedeutet, dass sie das Prüfsiegel des Akkreditierungsrats tragen und das Studienangebot den Anforderungen an ein gutes Studium und moderne Lehre genügt. Darüber hinaus ist die NBS Hochschule institutionell akkreditiert.

Regelmäßig finden an der NBS Vor-Ort-Begehungen im Rahmen solcher Akkreditierungsverfahren statt, bei denen die externen Gutachterinnen und Gutachter unter anderem Gespräche mit den Studierenden führen möchten. Für die Teilnahme an einem solchen Verfahren erhalten die Studierenden am Ende des jeweiligen Semesters eine Bescheinigung über besonderes Engagement.

Sie haben Interesse an der Beteiligung bei einem Akkreditierungsverfahren? Dann wenden Sie sich einfach formlos an Ihren Ansprechpartner.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Rüdiger von Dehn
Leitung Qualitätsmanagement

vondehn[at]nbs.de

Die Entscheidungen über die Einstellung neuer Professorinnen und Professoren werden von Berufungskommissionen getroffen, in denen neben Lehrenden und einem Verwaltungsmitarbeiter der NBS auch ein Vertreter bzw. eine Vertreterin der Studierenden wahlberechtigt beteiligt ist. Der Einsatz beinhaltet neben der Durchsicht und Bewertung aller eingehenden Bewerbungen die Teilnahme an (in der Regel vier) Berufungsvorträgen mit anschließenden Bewerbungsgesprächen. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die Studierenden eine Stimme bei der Auswahl neuer Professoren und Professorinnen haben.

Studierende, die Mitglied in einer Berufungskommission waren, erhalten am Ende des jeweiligen Semesters eine Bescheinigung über besonderes Engagement.

Sie haben Interesse mitzuentscheiden, wer Sie in Zukunft unterrichtet? Dann wenden Sie sich formlos an Ihren Ansprechpartner.

Ihr Ansprechpartner

Marc Petersen, M.A.
Kanzler

petersen[at]nbs.de

Wer sich für die Berufungsvorträge der einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten interessiert, aber nicht als aktives Mitglied in einer Berufungskommission mitwirken möchte, kann durch das Ausfüllen der ausgeteilten Evaluationsbögen dennoch bei der Entscheidung der Besetzung einer neuen Professur mitwirken. Achten Sie hierfür auf die Aushänge in den Studienzentren und kommen Sie zu den Probevorlesungen!

Zu jedem Semesterstart finden zwei Orientierungstage statt, bei denen die neuen Studierenden alles Wissenswerte rund um ihr Studium an der NBS erfahren und einander kennenlernen. Begleitet wird jede Gruppe von einem bzw. einer erfahrenen Studierenden, der bzw. die Fragen beantwortet und einen Vortrag über das Thema "Zeitmanagement" hält. Die Tätigkeit wird vergütet; Tutorinnen und Tutoren erhalten außerdem eine Bescheinigung über besonderes Engagement am Ende des jeweiligen Semesters.

Sie haben Interesse daran, die neuen Studierenden an der NBS als Tutor bzw. Tutorin zu unterstützen? Dann wenden Sie sich formlos an Ihren Ansprechpartner.

Ihre Ansprechpartnerin

Sabrina Städt
 

staedt[at]nbs.de

Internationalität wird an der NBS groß geschrieben; immer häufiger begrüßen wir Studierende aus aller Welt bei uns, die ein oder zwei Semester ihres Studiums an der NBS verbringen. Um den ausländischen Studierenden ("Incomings") die Eingewöhnung in Hamburg und an unserer Hochschule möglichst angenehm zu gestalten, haben wir das Buddy-Programm ins Leben gerufen: Studierende der NBS helfen den ausländischen Gaststudierenden, sich in Hamburg und an der NBS zurechtzufinden. Zu den Aufgaben der Buddies gehört die Teilnahme an einem Welcome Day (sowie die Organisation des Rahmenprogramms) und das Ansprechbar-Sein für die Incomings. Weitere Aktivitäten wie gemeinsame Ausflüge sind gewünscht, aber keine Pflicht. Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Buddy-Programm erhalten am Ende des Semesters eine Bescheinigung über besonderes Engagement.

Sie haben Interesse daran, internationale Studierende zu begleiten und dabei gleichzeitig neue Leute und fremde Kulturen kennenzulernen? Dann wenden Sie sich formlos an das Team des International Office.

Ihre Ansprechpartner

Dr. Rüdiger von Dehn
Leitung International Office

vondehn[at]nbs.de

Jedes Jahr ist die NBS mit einem Team beim Cup der Privaten vertreten.

Was ist der CDP?

Der Cup der Privaten ist eine internationale Fußballmeisterschaft für private Hochschulen in ganz Europa. Studierende aus europäischen Ländern kommen zusammen und verbringen ein gemeinsames Wochenende. Rund 60 Mannschaften und bis zu 2.500 Teilnehmer waren bereits dabei. Im Laufe der Jahre wurden die für ihren Fußball und unvergessliche Abende bekannten CDP-Wochenenden zu einem Netzwerk junger, kluger und kreativer Studierender verschiedener Nationen.

Welche Aufgaben hat das Fan-Komitee?

  • Sponsorensuche
  • Fans akquirieren
  • Fanartikel organisieren

Weitere Aufgaben möchte das Komitee im Zuge der Vorbereitung auf den CDP je nach Bedarf abdecken. Sie möchten gerne ein Teil des Fan-Komitees werden? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Anfrage.

Ihre Ansprechpartnerin

Sabrina Städt
 

staedt[at]nbs.de

Die Studierenden haben die Möglichkeit, als studentische Vertreter ihre Kommilitonen und Kommilitoninnen in den wichtigsten Gremien der Hochschule zu vertreten und dort die Belange, Wünsche und Ideen der Studierendenschaft einzubringen. Studienvertreter sitzen sowohl im Senat (zwei studentische Vertreter, Amtszeit: ein Jahr) als auch im Prüfungsausschuss (ein studentischer Vertreter, Amtszeit: zwei Jahre).

Die Studienvertreterinnen und -vertreter erhalten semesterweise eine Bescheinigung über besonderes Engagement.

So läuft die Wahl zum/r Studierendenvertreter/in im Senat und Prüfungsausschuss ab

  • Zeitpunkt des Wahlbeginns: 1 Monat vor Ablauf der aktuellen Amtszeit
  • Vorschlagsberechtigt und wählbar: alle ordentlich immatrikulierten Studierenden der NBS Hochschule (nicht: Gasthörer)
  • Ablauf der Wahl:
  1. Aufruf zum Einreichen von Vorschlägen geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten per E-Mail durch den Kanzler (Zeitraum für Einreichung der Vorschläge: 14 Tage)
  2. Sammlung der Vorschläge durch den Kanzler
  3. Kanzler lässt Vorgeschlagene ihre Kandidatur bestätigen.
  4. Fall 1: Nicht mehr Vorschläge als Plätze ⇒ automatische Wahl aller Vorgeschlagenen
  5. Fall 2: Mehr Vorgeschlagene als Plätze
    1. Wahlaufruf per E-Mail durch Kanzler
    2. Geheime Wahl via Abstimmzettel in der ersten vollen Semesterwoche
    3. Berufung der Gewählten nach Fristablauf und Auszählung der Stimmen
  6. Bestätigung des bzw. der Gewählten für den Prüfungsausschuss durch den Senat

Sie haben weitere Fragen oder möchten sich gerne in einem Gremium engagieren? Dann wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner.

Ihr Ansprechpartner

Marc Petersen, M.A.
Kanzler

petersen[at]nbs.de

Ein Studium besteht nicht nur aus Arbeit, sondern sollte vor allem auch Spaß machen und dazu dienen, Kontakte zu knüpfen und Freunde zu finden. Darum findet bei uns mindestens einmal pro Semester eine NBS-Party statt, die von einem studentischen Partykomitee organisiert wird.

Sie haben Interesse daran, die nächste NBS-Party legendär zu machen? Dann wenden Sie sich formlos an Ihre Ansprechpartnerin.

Ihre Ansprechpartnerin

Kathrin Markus, B.A.
 

markus[at]nbs.de

Einmal pro Jahr – meistens Ende Mai – findet an der Helmut-Schmidt-Universität (HSU) der Solidaritätslauf über die Distanzen 3, 12 und 21,1 Kilometer statt. Seit einigen Jahren mit dabei: ein Team der NBS, bestehend aus Studierenden, Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern sowie Professorinnen und Professoren. Die NBS übernimmt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Hochschule die Teilnahmegebühr, die  Kriegsversehrten und Hinterbliebenen Gefallener zugutekommt. Darüber hinaus erhalten die Studierenden am Ende des Semesters der Teilnahme eine Bescheinigung über besonderes Engagement. Informationen zur Anmeldung und Teilnahme erhalten Sie rechtzeitig per E-Mail.

Sie haben Lust, sich sportlich zu betätigen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun? Dann machen Sie mit!

Ihre Ansprechpartnerin

Kathrin Markus, B.A.
 

markus[at]nbs.de

Im April 2019 hat die Studierendenschaft in einer Vollversammlung beschlossen, ab dem Wintersemester 2019/2020 ein Studierendenparlament zu organisieren. Zu diesem Zweck wurden eine Satzung und eine Wahlordnung für die Studierendenschaft beschlossen. Im Juni 2019 wurden zehn Parlamentarier von den Studierenden gewählt, die fortan das Studierendenparlament bilden. Die Amtszeit der gewählten Parlamentarier beginnt am 1. September 2019 und endet am 31. August 2020.

Sie würden gerne weitere Informationen erhalten oder sich für zukünftige Wahlen als Kandidat bzw. als Kandidaten aufstellen lassen? Dann wenden Sie sich bitte an den unten angegebenen Ansprechpartner.

Ihr Ansprechpartner

Marc Petersen, M.A.
Kanzler

petersen[at]nbs.de

Für bestimmte Module bietet die NBS ein Tutorienprogramm an, um die Prüfungsvorbereitung insbesondere in denjenigen Modulen zu erleichtern, welche im ersten Versuch von überdurchschnittlich vielen Studierenden nicht erfolgreich absolviert wurden.

So werden Sie Tutor bzw. Tutorin

Wir wenden uns zu Semesterbeginn per E-Mail an diejenigen Studierenden, welche die entsprechende Modulprüfung mit einer Note zwischen 1,0 und 1,7 bestanden haben, und erfragen die Bereitschaft, als Tutor bzw. Tutorin tätig zu werden. Parallel dazu bringen wir in Erfahrung, auf welche Weise der Lehrende des jeweiligen Moduls bereit ist, die Tutoren zu unterstützen. Häufig werden hier zusätzliche Übungsaufgaben mit Musterlösungen zur Verfügung gestellt.

Sind mehrere Studierende bereit, als Tutor oder Tutorin tätig zu werden, liegt die Entscheidung über die Auswahl bei dem bzw. der Lehrenden. Im Anschluss legen wir mit Ihnen vier Termine à 90 Minuten fest und kommunizieren diese an alle Studierenden, welche die Prüfung im Erstversuch nicht erfolgreich bestanden haben.

Vergütung

Die Tätigkeit als Tutor wird unabhängig vom Fach mit 15 Euro je Unterrichtsstunde à 45 Minuten vergütet.

Ihre Ansprechpartnerin

Franziska Ehmke, B.A.
 

ehmke[at]nbs.de

Sie haben noch nicht die richtige Möglichkeit zur Mitwirkung gefunden und möchten sich gerne anders engagieren? Die Studierenden sind frei in Art und Umfang ihres Engagements. Gerne unterstützen wir Sie von Verwaltungsseite aus bei der Umsetzung Ihrer Ideen (bspw. durch Verbreitung über unsere Social-Media-Kanäle).

Noch nicht etablierte Formen studentischer Mitwirkung könnten sein:

  • Gründung von Sport-AGs oder thematischen Interessensgruppen
  • Gründung von Fachschaften
  • Gründung eines Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA)

Ihr Ansprechpartner

Dr. Rüdiger von Dehn
Leitung Qualitätsmanagement

vondehn[at]nbs.de

Alle oben erwähnten Möglichkeiten zum Engagement gelten auch für die Studierenden der Kooperationshochschule Wismar. Da die Vernetzung dieser Studierenden jedoch oft durch die Anwesenheit am Wochenende erschwert wird, hat hier darüber hinaus jeder Studiengang die Möglichkeit, zu Beginn des Studiums einen Studiengangsprecher bzw. eine Studiengangsprecherin zu wählen. Sie sind Bindeglied zwischen den Studierenden und den Lehrenden sowie der Verwaltung und stehen in dieser Funktion jederzeit als Ansprechpartner für unterschiedlichste Belange zur Verfügung. Sie vertreten den Studiengang, indem sie in engem Kontakt zum Qualitätsmanagement-Team der NBS stehen und dort  Ideen und Wünsche für die Weiterentwicklung der Hochschule und ihres Studiengangs einbringen. Dazu treffen sich die Studiengangsprecher circa zweimal pro Semester mit dem Qualitätsmanagement der NBS, um sich auszutauschen und Vorschläge einzubringen.

Die Studierenden sind frei in der Wahl ihres Studiengangsprechers oder ihrer Studiengangsprecherin und organisieren die Wahl eigenständig. Sobald ein geeigneter Kandidat oder eine geeignete Kandidatin gefunden und gewählt wurde, stellt sich diese beim Qualitätsmanagement-Team der NBS vor und beginnt den aktiven Austausch.

Für ihre Tätigkeit als Studiengangsprecher erhalten die Studierenden am Ende des jeweiligen Semesters eine Bescheinigung über besonderes Engagement für ihre Bewerbungsunterlagen.

Ihr Ansprechpartner

Marc Petersen, M.A.
Kanzler

petersen[at]nbs.de