Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Auf einen Blick

Abschluss

Zeitmodell

Studienort

Regelstudienzeit

Vorlesungsbeginn


Praktikum

Auslandssemester

Bachelor of Arts (B.A.)

Teilzeit (Infos Vollzeit)

Hamburg

8 Semester

15. März
15. September

nein

freiwillig

NC

SemesterTicket?

BAföG-berechtigt?

Studiengebühren

 

Finanzierung

zulassungsfrei

nein

nein

48 Monatsraten: je 325 Euro
Bachelor-Thesis: 300 Euro
Gesamt: 15.900 Euro

Umgekehrter Generationenvertrag,
Stipendien uvm.
Infos zur Studienfinanzierung

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Zeitmodell: Teilzeit (Infos Vollzeit)

Regelstudienzeit: 8 Semester

Vorlesungsbeginn: 15. März und 15. September

Praktikum: nein

NC: zulassungsfrei

Studiengebühren: 48 Monatsraten je 325 Euro, Bachelor-Thesis 300 Euro, Gesamt: 15.900 Euro

Finanzierung: Umgekehrter Generationenvertrag, Stipendien uvm. Infos zur Studienfinanzierung

Fünf gute Gründe

  1. An der NBS belegen Sie breit gefächerte Themenschwerpunkte mit Ausblick auf vielfältige Einsatzmöglichkeiten und Spezialisierungen.
  2. Im Studium erhalten Sie die in der Sicherheitsbranche notwendigen Fach- und Entscheidungskompetenzen.
  3. Die NBS bietet Ihnen praxisnahe Vorlesungen in kleinen Gruppen durch die Einbindung berufserfahrener Sicherheitsmanager und ein breitgefächertes Unternehmensnetzwerk.
  4. Sie profitieren von unserer Kooperation mit der Polizei Hamburg zur Gestaltung und Durchführung der Studieninhalte.
  5. Es erwarten Sie hervorragende Karriereperspektiven durch die hohe Nachfrage nach Führungskräften in Sicherheitsunternehmen, zu denen Sie an der NBS bereits während des Studiums in Kontakt treten können.  

Unser Teilzeit-Modell ist besonders flexibel und passt sich an Ihre Lebensumstände an.
Lesen Sie hier mehr zu den Vorteilen eines Teilzeit-Studiums an der NBS.

Was ist eigentlich Sicherheitsmanagement und wie funktioniert das Studium?

In diesem Video erklären ein Student sowie der Leiter des Studiengangs was dahinter steckt:

Berufliche Perspektive

Der Umgang mit dem Themenfeld Sicherheit hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Neue Aufgaben infolge veränderter Rahmenbedingungen und neuer Bedrohungen, ein gewandeltes Risikoverständnis, neue Formen der Zusammenarbeit mit Sicherheitsbehörden, technische Innovationen und regulatorische Vorgaben haben zu einer Etablierung von Sicherheit als Managementaufgabe in Unternehmen und Organisationen geführt.

Der Bedarf an Fach- und Führungskräften, die ein ganzheitliches Sicherheitsverständnis mit einem Verständnis für die betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Gegebenheiten in Unternehmen verbinden, ist sowohl in der Konzernsicherheit als auch bei den Sicherheitsdienstleistungsunternehmen anhaltend hoch. Entwicklungen wie die Digitalisierung der Wirtschaft erfordern zusätzliche Konzepte, etwa im Risikomanagement oder im Kontinuitätsmanagement, während parallel über das Compliance die Einhaltung rechtlicher Vorgaben sichergestellt wird. Gleichzeitig müssen Mitarbeiter und Unternehmenswerte im In- und Ausland durch technische und organisatorische Maßnahmen vor Schäden bewahrt werden.

Die Sicherheitswirtschaft ist fester Bestandteil der Sicherheitsarchitektur der Bundesrepublik Deutschland. Die Zusammenarbeit mit Sicherheitsbehörden etwa im Veranstaltungsschutz ist obligatorisch.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung wird der Studiengang mit enger Unterstützung der Polizei Hamburg durchgeführt.

Sicherheitsmanagement führt, lenkt und koordiniert eine Organisation in Bezug auf alle Sicherheitsaktivitäten. Die möglichen Einsatzfelder für Absolventinnen und Absolventen sind daher breit gefächert und reichen beispielsweise von Tätigkeiten in der Konzernsicherheit bis hin zu Leitungsfunktionen im privaten Sicherheitsgewerbe.

Abgesehen von vielfältigen Einsatzmöglichkeiten erlangen Sie mit einem Studienabschluss finanzielle Vorteile in Hinblick auf Ihren zu erwartenden Verdienst: 80 Prozent unserer Alumni bestätigten diese Aussage in einer im Jahr 2016 durchgeführten Umfrage.

Fragen zur Karriereplanung? Schauen Sie einmal auf unserer Seite Career-Service vorbei!

Netzwerk

Unsere Fachbeiräte beraten auf der Schnittstelle zwischen Studium und Wirtschaft. Sie geben Impulse zur Weiterentwicklung des Studiengangs und legen den Grundstein für Kooperationen zwischen Unternehmen und Hochschule.

  • Dr. Michael Baumbach
    Niederlassungsleiter Hamburg, Bosch Sicherheitssysteme GmbH
     
  • Alexander Brückmann
    Geschäftsführer, Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e. V.
     
  • Wilfried Joswig
    Geschäftsführer, Verband für Sicherheitstechnik e. V.
     
  • Klaus Kapinos
    Öffentlichkeitsarbeit, Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e. V.
     
  • Carsten Klauer
    Geschäftsführer, POWER Personen-Objekt-Werkschutz GmbH
     
  • André Martens
    Stabsleiter, Akademie der Polizei Hamburg
     
  • Jens Müller
    COO und Mitglied der Geschäftsführung, Securitas Holding GmbH
     
  • René Picard
    Leiter Corporate Security, Otto Group
     
  • Arne Rüter
    Leiter Corporate Security, Airbus Deutschland GmbH
     
  • Peter Schmidt
    Geschäftsführer, WAKO NORD GmbH

"Qualität, Erfahrung und Nachhaltigkeit sind die Basis. An der NBS sehen wir durch konzeptionierte Studiengänge und enger Zusammenarbeit mit Industrie und Wirtschaft einen hervorragenden und zeitgemäßen Bildungsweg." 
Arne Rüter, Head Of Corporate Security – Germany, AIRBUS und Fachbeiratsmitglied 

"Der Studiengang Sicherheitsmanagement ist praxisnah und bereitet die Sicherheitsmanager von morgen mit vielseitigen und aktuellen  Lehrinhalten auf ihre anspruchsvolle Aufgabe vor. Es freut mich besonders, dass die NBS im Studiengang auch die Kompetenz, die die Digitalisierung in allen Berufsfeldern erfordert, ausbildet." 
René Picard, Leiter Corporate Security der Otto Group und Fachbeiratsmitglied

"Die Wirtschaft braucht Rohstoff – und dieser Rohstoff ist Wissen!" 
Klaus Kapinos, Öffentlichkeitsarbeit beim Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e. V. und Fachbeiratsmitglied 

"Sicherheit ist unser Kerngeschäft. Wir als Markführer möchten jungen Menschen Sicherheit geben – bei der Vorbereitung auf ihr berufliches Leben und durch aktive Unterstützung ihrer Entwicklung an der NBS." 
Jens Müller, COO und Mitglied der Geschäftsführung der Securitas Holding GmbH, Fachbeirats- und Kuratoriumsmitglied der NBS

Zulassung

In unserem Anmeldeformular finden Sie die für die Anmeldung erforderlichen Unterlagen. Eine Anmeldung ist auch online möglich.

Die Zulassungsvoraussetzungen sind wie folgt:

Nachweis einer der folgenden Voraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Abschluss an einer deutschen Hochschule (mind. 6 Semester Regelstudienzeit)
  • Überdurchschnittlich gut bestandene Vorprüfung an einer deutschen Fachhochschule

Nachweis einer der folgenden Voraussetzungen:

  • Staatlich geprüfte Aufstiegsfortbildung, z. B. Meister/-in, Betriebswirt/-in, Techniker/-in oder Fachwirt/-in
  • Befähigungszeugnis gemäß Schiffsoffizier-Ausbildungsverordnung
  • Fachschulabschluss nach §24 Absatz 2 des Hamburgischen Schulgesetzes
  • Abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließender mind. 3-jähriger Berufstätigkeit zzgl. Eingangsprüfung

Alle Informationen zu den Voraussetzungen und Termine für die Eingangsprüfung gibt es auf der Seite Studium ohne Abitur.

Als private Hochschule können wir unser Angebot flexibel an die Nachfrage anpassen und je nach Kapazität zusätzliche Studiengruppen pro Studiengang anbieten. Darum können wir auf den Numerus Clausus (NC) als Auswahlkriterium verzichten und berücksichtigen die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen. Alle Studiengänge der NBS Hochschule sind daher NC-frei.

Ihre Ansprechpartnerin

Ann-Katrin Jürgens
Studierenden-Administration

juergens[at]nbs.de

Studieninhalte

Der Studiengang Sicherheitsmanagement (B.A.) in Teilzeit umfasst acht Semester. Von Beginn an verzahnt das Studium betriebswirtschaftliche Kernfächer mit vertiefenden Modulen aus dem Bereich "Sicherheitsmanagement".

Am Ende des fünften Semesters haben Sie die Möglichkeit, ein Kompetenzfeld zur individuellen Spezialisierung Ihres Studiengangs zu wählen. Dabei stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Konzernsicherheit
  • Hafen- und Luftsicherheit

Um den Praxisbezug der im Studienverlauf gewonnenen Fachkenntnisse zu stärken, verfassen Sie im dritten, fünften, sechsten und siebten Semester jeweils eine Praxisarbeit über eine Fragestellung eines Praxisbetriebes in der Sicherheitswirtschaft.

Im achten Semester verfassen Sie Ihre Bachelorarbeit mit dazugehörigem Kolloquium (mündliche Prüfung) und belegen ein weiteres Modul. Das Studium umfasst insgesamt 180 ECTS-Punkte.

Studienverlaufsplan

Die nachfolgende Auflistung zeigt den Regelstudienverlaufsplan. Dieser kann bei Bedarf und nach Absprache individuell angepasst werden:

  • Anrechnung bereits erbrachter Leistungen
  • Auslandssemester sind möglich
  • Bis zu zwei Urlaubssemester sind möglich

1. Semester

  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen beruflicher Tätigkeitsfelder
  • Umgang mit Belastungen
  • Grundsätze wissenschaftlichen Arbeitens & Präsentationstechniken
  • Recht für Sicherheitsmanager

2. Semester

  • Rechnungswesen
  • Grundlagen Sicherheitsmanagement
  • Führung und Management
  • Psychosoziale Grundlagen

3. Semester

  • Grundlagen Safety
  • Sicherheitsaufgaben & -technik
  • Empirische Sozialforschung
  • Grundlagen der Kriminalwissenschaften
  • Praxisarbeit I

4. Semester

  • Controlling
  • Eigentums-/ Vermögensdelikte & Gewaltkriminalität
  • Informationssicherheit
  • Wirtschaftskriminalität

5. Semester

  • Kompetenzfeld oder Projekt
  • Krisen- & Notfallmanagement
  • Personalmanagement 
  • Resilienzmanagement und Bevölkerungsschutz
  • Praxisarbeit II

6. Semester

  • Interkulturelle Kompetenz und Coaching praktischer Fähigkeiten
  • Interdisziplinäres Modul
  • Praxisarbeit III

7. Semester

  • Compliance & Risk Management
  • Einsatztraining
  • Praxisarbeit IV
  • Kompetenzfeld oder Projekt

8. Semester

  • Planspiel Sicherheitsmanagement
  • Bachelor-Thesis und Kolloquium

Studienfinanzierung

Informationen zum Thema "Studienfinanzierung" (z. B. BAföG, Umgekehrter Generationenvertrag, Stipendien, Studienkredite) haben wir auf einer separaten Seite für Sie zusammengestellt.

Schon gearbeitet/studiert?

Um Ihre Studienzeit zu verkürzen und bereits erworbenes Wissen nicht erneut zu hören, ist die Anerkennung von Prüfungsleistungen und/oder Anrechnung von außerhochschulisch erworbenen Qualifikationen möglich. Informieren Sie sich gern auf der Seite Anrechnung von Leistungen.

Absolventenprofil

Vorlesungszeiten und -orte

Die Vorlesungen finden in den Studienzentren der NBS in Hamburg-Wandsbek und Hamburg-Barmbek statt. Alle Standorte sind durch die Buslinie 261 miteinander verbunden.

Die Vorlesungen verteilen sich auf 8 bis 10 Wochenenden im Semester – jeweils am Freitagabend ab 18:00 Uhr sowie samstags und sonntags tagsüber. Die Prüfungen verteilen sich so gut über längere Zeiträume. Vier Wochen vor Beginn eines jeden Semesters erhalten Sie von uns Ihren Semesterplan, dem Sie die Vorlesungszeiten und -orte entnehmen können.