Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Am Samstag, den 18. Juli, ging es für praktische Erprobungen nach HH-Wilhelmsburg
An verschiedenen Stationen absolvierten die Drohnenpiloten praxisnahe Katastrophenszenarien.

An insgesamt neun Terminen im Zeitraum vom 17. Juli bis zum 23. September 2020 führt die NBS Northern Business School – University of Applied Sciences in Hamburg eine Sommer-Akademie im coronagemäßen Multichannel-Format mit dem Titel "Mini-Drohnen im BOS-Einsatz" durch. Dabei handelt es sich um die bereits zweite Veranstaltung an der NBS zu dem Thema in diesem Jahr: Am 19. Juni fand an der NBS der Online-Kongress "Einsatz von Drohnen bei BOS" mit rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Unter dem Begriff "BOS" werden in diesem Fall Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten zusammengefasst. Mit dabei sind darüber hinaus auch Experten aus dem Bereich Drohnenentwicklung.

Nach der Auftaktveranstaltung am 17. Juli 2020 zu dem Oberthema „Mini-Drohnen“ mit Experten aus den Bereichen Feuerwehr, Suchhundestaffel und Drohnenentwicklung wurden am zweiten Tag praktische Einsatzmöglichkeiten von Mini-Drohnen im Katastrophenschutz vorgestellt. Hierzu trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf einem Hamburger Industriegelände und absolvierten mit ihren Mini-Drohnen diverse Aufgabenstellungen mit engem Bezug zu realen Katastrophen-Szenarien. Am 21. Juli wurde die Akademie online fortgesetzt – die zentrale Frage dieses Veranstaltungstages lautete: "Welche Drohnen sind für BOS interessant?".

Weitere Themen bis zum 23. September 2020 sind Einsatztaktik, rechtliche Problemstellungen, Luftsicherheit und Datenschutz sowie Aspekte der Ausbildung. Alle Termine werden als Multi-Channel mit Videokonferenztechnik realisiert, sodass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen der Präsenz- und Online-Teilnahme wählen können. Die vor Ort zugelassene Teilnehmerzahl entspricht der gegenwärtig gültigen Corona-Verordnung der Stadt Hamburg.

Die NBS Northern Business School – University of Applied Services ist eine staatlich anerkannte Hochschule, die Vollzeit-Studiengänge sowie berufs- und ausbildungs-begleitende Studiengänge in Hamburg anbietet. Zum derzeitigen Studienangebot gehören die Studiengänge Betriebswirtschaft (B.A.), Sicherheitsmanagement (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.), Business Management (M.A.) und Real Estate Management (M.Sc.).

Ihr Ansprechpartner für die Pressearbeit an der NBS Hochschule ist Frau Kathrin Markus (markus[at]nbs.de). Sie finden den Pressedienst der NBS mit allen Fachthemen, die unsere Wissenschaftler abdecken, unter www.nbs.de/die-nbs/presse/expertendienst/.