Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Prof. Dr. Sven Hermann ist Professur für Logistik & Supply Chain Management an der NBS

Am Donnerstag, den 01. Oktober, um 14:00 Uhr veranstaltet Breakbulk Events & Media, eine auf die Projektlogistik spezialisierte internationale Kommunikations- und Veranstaltungsplattform, eine Online-Podiumsdiskussion mit dem Titel "The Breakbulk technology landscape: gaining a competitive advantage". Diskutiert wird über die digitale Transformation der Projektlogistik. Interessierte können sich kostenlos auf der Website der Agentur anmelden.

Für die Logistik-Laien: Breakbulk heißt auf Deutsch übersetzt "konsolidiertes Stückgut" und meint einzelne Transporteinheiten, deren Beschaffenheit eine individuelle Verladung erfordert. Im Rahmen der Podiumsdiskussion wird der Einfluss moderner Technologien auf die Projektlogistik, also den Transport solcher oft übergroßer und tonnenschwerer Industriegüter, erörtert. Beispiele dieser Technologien sind die Blockchain, das Internet of Things (IoT), digitale Plattformen und Augmented Reality. Folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt der Diskussion:

  • Welche Chancen ergeben sich daraus für die Planung, Steuerung und Durchführung der Transporte?
  • Welche Chancen und Herausforderungen bestehen für Logistikdienstleister?
  • Wie entwickeln sich Geschäftsmodelle weiter?
  • Welche Potentiale bestehen in gemeinsamen Innovationsprojekten zwischen Industrie und Dienstleistern?

Prof. Dr. Sven Hermann, Professor für Logistik & Supply Chain Management an der NBS Hochschule in Hamburg und Geschäftsführer von ProLog Innovation, ist einer der Speaker der digitalen Podiumsdiskussion. Alle weiteren Informationen zu dem kostenlosen Event sowie das Anmeldeformular findet Interessierte unter www.breakbulk.com/page/the-digital-special-the-breakbulk-technology.

An der NBS Hochschule ist Logistik & Supply Chain Management eine Studienvertiefung im Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft (B.A.), der sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend in Teilzeit angeboten wird. Alle weiteren Vertiefungsmöglichkeiten sind auf www.nbs.de/studium/betriebswirtschaft-ba einsehbar. Infotermine zum Studium an der NBS sind unter info[at]nbs.de oder telefonisch unter 040 35 700 340 zu vereinbaren.

Die NBS Northern Business School – University of Applied Services ist eine staatlich anerkannte Hochschule, die Vollzeit-Studiengänge sowie berufs- und ausbildungs-begleitende Studiengänge in Hamburg anbietet. Zum derzeitigen Studienangebot gehören die Studiengänge Betriebswirtschaft (B.A.), Sicherheitsmanagement (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.), Business Management (M.A.) und Real Estate Management (M.Sc.).

Ihr Ansprechpartner für die Pressearbeit an der NBS Hochschule ist Frau Kathrin Markus (markus[at]nbs.de). Sie finden den Pressedienst der NBS mit allen Fachthemen, die unsere Wissenschaftler abdecken, unter www.nbs.de/die-nbs/presse/expertendienst.